Startseite > Open Source / Freeware > Kostenlose Testumgebung, OHNE virtuelle Maschine

Kostenlose Testumgebung, OHNE virtuelle Maschine

15. April 2010

Mit dem für den persönlichen Gebrauch kostenlosen Programm Sandboxie hat man auf seinem PC eine eigene, abgeschottete Testumgebung um gefahrenlos z.b. neue Programme zu installieren / testen oder beliebige Web-Seiten zu öffnen.

Wird das Internet-Zugangsprogramm (web browser) oder ein beliebiges (Installations-) Programm mit Sandboxie gestartet, so werden alle Schreibzugriffe in einen abgeschotteten Bereich (d.h. ein eigenes Verzeichnis der Festplatte) umgelenkt.
Alle Veränderungen werden also an Kopien der Originaldateien, die im abgeschotteten Bereich von Sandboxie erstellt worden sind, vorgenommen. Das bedeutet, das alle Dateien und auch die Windows-Registrierungsdatenbank des produktiven Systems unangetastet bleiben.

Das Betriebssystem ist damit vor jeglichen Veränderungen komplett geschützt, denn der abgeschotteten Bereichs (also das Verzeichnis) kann jederzeit gefahrenlos und vollständig wieder gelöscht werden.

Selbst destruktive Programme (virus, malware) könnten so keinen Schaden anrichten, denn die Veränderungen würden ja nur an Kopien der Originaldateien vorgenommen werden (laut Herstellerangabe – bitte an Eigenverantwortung denken)

Sandboxie stellt damit eine für den persönlichen Gebrauch kostenlose Testumgebung zur Verfügung, die sonst nur mit Hilfe einer virtuellen Maschine (und deren bekannten Nachteilen / Nebeneffekten) auf einem PC erreicht werden kann !

Danke, Ronen Tzur !

Nachtrag
Sollte beim Versuch ein Programm mit Sandboxie zu starten die Fehlermeldung SBIE2306 auftreten, so kann das Problem durch die Installation von Sandboxie Version 3.45.07 gelöst werden.
Ursache für die Fehlermeldung ist der kürzlich publizierte Betriebssystem-Aktualisierung KB979683 von Microsoft.

%d Bloggern gefällt das: