Archiv

Archive for Juni 2010

1. Todestag von Michael Jackson

25. Juni 2010 Kommentare aus

Zum ersten Todestag von Michael Jackson habe ich mir erlaubt, selbst etwas gestalterisch tätig zu werden, um so die Werke von großartigen Künstlern zu würdigen.

In English
The music will go on living
like
the memories
of those moments
on which
you have heard this song
for the first time in your live.

Note
Violet is the color of bethinking.

Anmerkung
Violett ist die Farbe der Besinnung.

BMW International Open vom 24. – 27. Juni 2010 in München

23. Juni 2010 Kommentare aus

Vom 24. bis 27. Juni 2010 findet die BMW International Open im Golf Club München Eichenried statt.

Es ist das größte professionelle Golfturnier in Deutschland mit ca. 60.000 Besuchern während der gesamten Veranstaltung. Das Preisgeld liegt bei insgesamt 2 Millionen Euro, was ein guter Durchschnitt der European Tour ist. Die gesamte European Tour besteht noch aus der Deutsche Bank Players Championship und der Mercedes-Benz Championship, die aller derzeit in Deutschland gespielt werden.

Martin Kaymer erlangte 2008 als erstem Deutscher den Sieg bei der Open und belegt in der Weltrangliste derzeit den Platz 12.

Nice game !

Anmerkung
Nice game ist der internationale Gruß beim Golfen.

Nachtrag
Was nur sehr wenige wissen: Am 24. und am 25. Juni – also Donnerstag und Freitag – ist der Eintritt frei !
Es lohnt sich sicherlich mal die Weltspitze des Golfsports live zu sehen.

Zuse Jahr 2010 – Heute ist der 100te Geburtstag des Computerpioniers Konrad Zuse

22. Juni 2010 Kommentare aus

Konrad Ernst Otto Zuse wurde genau heute vor 100 Jahren – also am 22. Juni 1910 – in Berlin geboren und gilt als deutscher Computerpionier.

1936 beschloss er, trotz einer aussichtsreichen Karriere als Statik-Ingenieur im Flugzeugbau, die erste Rechenmaschine zu bauen. Der Grund hierfür war denkbar einfach: Er war schlichtweg zu faul, selbst zu rechnen.

1938 baute er die Z1, die jedoch aufgrund ihres mechanischen Aufbaus nie zuverlässig rechnete.
Deswegen übertrug er diese mechanischen Schaltungen auf elektromechanische Relais und baute 1939 den Prototyp der Z2, die er 1940 dem technischen Direktor der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt vorführte.
Darauf hin erhielt Konrad Zuse eine Zusage zur Mitfinanzierung der Entwicklung der Z3, die er 1941 baute.

Die Z3 gilt als der erste funktionsfähige und programmierbare Computer der Menschheit.

Sie war ein vollautomatischer, programmgesteuerter und frei programmierter Computer mit Speicher und einer Zentralrecheneinheit aus Telefonrelais, die mit binärer Gleitpunktrechnung arbeitete. Berechnungen konnten programmiert werden, bedingten Sprünge und Programmschleifen waren jedoch damals noch nicht möglich.

In honorem alicui praestare !


Tomorrow, the new Mercedes Mixed Tape 33 will be available !

21. Juni 2010 Kommentare aus

Informationen zu IBM Lotus Notes Domino 8

17. Juni 2010 Kommentare aus

Fernseher, Fernhörer, Fernwisser

16. Juni 2010 Kommentare aus

Bereits 1954 schreibt Max Frisch in seinem Roman Stiller folgende Zeile:

Wir leben in einem Zeitalter der Reproduktion. Das allermeiste in unserem persönlichen Weltbild haben wir nie mit eigenen Augen erfahren, genauer: wohl mit eigenen Augen, doch nicht an Ort und Stelle; wir sind Fernseher, Fernhörer, Fernwisser.

Besonders heute – 56 Jahre später – haben diese Zeilen große Gültigkeit. Wenn man auf Twitter blickt, weiß man, warum:

Kostenloses, mehrsprachiges Wörterbuch

15. Juni 2010 Kommentare aus

Lingopad ist ein kostenloses, mehrsprachiges Wörterbuch für Windows zum Übersetzen ohne Internetverbindung.

Neben Deutsch ↔ Englisch können kostenlos weitere Sprachen wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Japanisch, Chinesisch, Türkisch, Kurdisch, Arabisch, Russisch oder Norwegisch runtergeladen werden.

LingoPad ist komplett Unicode-fähig und kann auch Sprachen mit „rechts nach links“ Schreibrichtung (bspw. Arabisch) anzeigen. Für einige Sprachen wird die Aussprache der Wörter als Lautschrift (bspw. Englisch und Deutsch) oder Lesung (Chinesisch und Japanisch) angeboten.

Danke, Mario Müller !

%d Bloggern gefällt das: