Startseite > IT-Sicherheit, Microsoft / Windows > Aktuelle, gefährliche Sicherheitslücke in Windows-Betriebssystemen schließen

Aktuelle, gefährliche Sicherheitslücke in Windows-Betriebssystemen schließen

28. Juli 2010

Mit dem kostenlosen Programm G Data LNK-Checker kann man die gefährliche Sicherheitslücke bei Dateiverknüpfungen in Microsoft Windows-Betriebssystemen schließen, für die Microsoft selbst bisher keine Nachbesserung (update) zur Verfügung stellt.

Es unterbindet die automatische Ausführung von schadhaften Mechanismen bei der Betrachtung präparierter Dateiverknüpfungen (links), indem es nach der Installation im Hintergrund die Erstellung von Symbolgrafiken (icons) überwacht und die automatische Ausführung bei der Anzeige verhindert.
Ungefährliche Desktopsymbole werden wie gewohnt dargestellt, aber beim Erkennen von schädlichen Mechanismen erscheint ein rotes Warnsymbol.

Das Programm arbeitet unabhängig von installierten Virenschutz-Programmen und ergänzt diese um eine Erkennung.

Sehr wichtiger Hinweis
Mit einem Doppelklick auf eine als gefährlich markierte Dateiverknüpfung kann der dahinter liegende schadhafte Mechanismus trotzdem ausführt werden. In diesem Fall ist ein guter Virenschutz nötig.

Mehr >

Informationen von Microsoft dazu >

Danke, Ralf Benzmüller !

%d Bloggern gefällt das: