Archiv

Archive for Januar 2011

[Hintergrund] Apple gegen Microsoft

17. Januar 2011 Kommentare aus

Sie sollten sich einmal den Aktienkursverlauf beider Firmen im 5-Jahres-Vergleich angesehen (Apple = blaue Linie, Microsoft = rote Linie).

Meine Erklärung für diesen Verlauf:

Steve Ballmer lässt Produkte (z.B. Microsoft Zune, Microsoft Kin, WIndows Vista, Windows Phone 7) für seine Kunden herstellen während Steve Jobs Produkte (z.B. Apple iPod, Apple iPhone, Apple iPad, Apple OS X) für sich selbst herstellen lässt, die aber seine Kunden auch haben wollen.

Good to know IT
Steve Ballmer ist seit Januar 2000 CEO von Microsoft und hatte 2010 laut Forbes folgendes Einkommen

Salary Steve Ballmer
$670,000.00

Bonus
$670,000.00

Restricted stock awards
$0.00

All other compensation
$11,121.00

Option awards
$0.00

Non-equity incentive plan compensation
$0.00

Change in pension value and nonqualified deferred compensation earnings
$0.00

Total Compensation Steve Ballmer
$1,351,121.00

während Steve Jobs laut Forbes in 2010 folgendes Einkommen hatte (siehe auch hier)

Salary Steve Jobs
$1.00

Bonus
$0.00
Restricted stock awards
$0.00

All other compensation
$0.00
Option awards
$0.00

Non-equity incentive plan compensation
$0.00

Change in pension value and nonqualified deferred compensation earnings
$0.00

Total Compensation Steve Jobs
$1.00

Advertisements

Zwischenmeldung: Geldabheben wird am Morgen (15.1.2011) billiger und übersichtlicher

14. Januar 2011 Kommentare aus

Ab Morgen – Samstag 15. Januar 2011 – tritt die Änderung in Kraft, dass bei Abhebungen mit der EC-Karte (auch Maestro-Karte genannt) am Geldautomaten vor der Abhebung die fälligen Gebühren sichtbar sein müssen.

Zusätzlich zu der Regelung, die auf Weisung des Bundesverbraucherschutzministeriums und des Bundeskartellamts durchgeführt werden, wurden die Gebühren für Abhebungen gesenkt. Folgende Angaben sind ohne Gewähr:

Privatbanken
alle 1,95 EUR

Deutsche Bank
Comerzbank
Postbank
Targobank
SEB
ING Diba

Sparkassen

Hamburger Sparkasse
EUR 4,75

Berliner Sparkasse
EUR 4,95

Sparkasse Köln-Bonn
EUR 3,95

Stadtsparkasse München
EUR 3,95

Sparkasse Hannover
EUR 4,00

Nassauische Sparkasse
EUR 3,85

Genossenschaftbanken

Sparda Baden Würtenberg
EUR 1,95

Berliner Volksbank
EUR 1,95

Spardabank West
EUR 1,95 bzw. EUR 2,95

Good to know IT
Wichtig ist, daß die Abhebungen am Geldautomaten mit einer Kreditkarte davon nicht betroffen sind.

Eine Übergangsregel besagt auch, daß bis Ende Juni 2011 statt der Anzeiger der Gebühren auch ein simpler Aufkleber am Geldautomaten ausreichend ist, um über die Kosten zu informieren.

– Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

Webseiten als PDF-Dokument abspeichern (für ALLE Betriebssysteme)

14. Januar 2011 Kommentare aus

Um eine Internet-Seite als wohl formatiertes PDF-Dokument auf Ihrer Festplatte abzuspeichern gehen Sie auf die Seite www.web2pdfconvert.com, geben die Adresse der gewünschten Webseite an und laden dann das generierte PDF-Dokument auf Ihre Festplatte herunter – schnell, unkompliziert und kostenlos.

Funktioniert auch, wenn eine Webseite durch den Firmen-Administrator gesperrt worden ist.

– Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

[Linux Expertenwissen] Ubuntu 11.04 (Natty Narwhal) kommt am 28. April 2011 mit LibreOffice

12. Januar 2011 Kommentare aus

Hinweis
Die Meldung vom 28. April 2011 mit dem Download-Link finden Sie hier.



Ubuntu Zeitleiste

Die für den 28. April 2011 angekündigte Version 11.04 (Natty Nerwhal) von Ubuntu kann derzeit als Alpha 1 für erste Eindrücke von hier herunter geladen werden.

Joey Sneddon schreibt in seinem Blog zur Programmausstattung von Ubuntu 11.04:

Notable changes/items staying the same: –

* Shotwell, Evolution, PiTiVi and Totem all remain their respective defaults

Thunderbird is helf in high esteem and it’s hoped that it will be a viable default candidate for Ubuntu 11.10.

* Banshee will be the default media player
* Firefox 4 will be the default browser (bar any delays)
* Default games staying the same
* OneConf enhancements planned
* OpenOffice will, tentatively, be replaced by LibreOffice
* Nautilus-Elementary was mooted (!) for inclusion however the quality of patches wasn’t deemed good enough. An onus will be placed on getting patches from NE upstream to stock Nautilus.
* Remote desktop tool ‘tsclient’ is likely to be dropped, replaced with vinagre but some further discussion on this is needed

And the biggest shock of the day (not) is that GNOME-Dictionary has been dropped.

Good to know IT
Alle 6 Monate gibt es eine neue Version von Ubuntu, wobei die Versionsnummer aus dem Veröffentlichungsjahr und -monat gebildet wird. So steht beispielsweise 11.04 für April 2011.

Die Codenamen sind Tierarten mit einem vorangestellten Adjektiv, so dass eine Alliteration, also Wörter mit gleichem Anfangslaut, entsteht.

Versionen mit dem Zusatz LTS erscheinen ca. alle 2 Jahre und haben eine so genannte Langzeit-Unterstützung (long term support).
Dabei wird die Desktop-Variante drei Jahre lang und die Server-Variante fünf Jahre lang mit Aktualisierungen versorgt. Für alle anderen Versionen erhalten Sie 18 Monate lang Unterstützung.

Genau wie bei der Windows-Betriebssystemaktualisierung (windows update) erhalten Sie im Bedarfsfall einen Hinweis auf Korrekturen/Erweiterungen (hotfixes and patches), die Sie dann per Mausklick auswählen bzw. herunter laden und so Ubuntu automatisch auf den neuesten Stand halten.

Ubuntu ist vollkommen kostenfrei und kann mit Wine nahezu die meisten Windows-Programm ausführen – kein Scherz !!

Wenn Sie mit Ubuntu arbeiten, dann müssen Sie niemals mehr wieder für Software bezahlen.
Über das in Ubuntu integrierte Software-Center können Sie, wie bei einem Apps-Store, derzeit 32.627+ Programme für Anwendungsgebiete wie Büro, Grafik, Spiele, Unterhaltungsmedien, System, Entwicklungswerkzeuge etc. etc. herunter laden – alles kostenfrei.
Dort findet sich sicherlich ein Programm, das Ihre Anforderungen erfüllen wird.

Ubuntu 11.04 days to go

Geschichtlich einmaliges Datum 11.01.11

11. Januar 2011 Kommentare aus

Das geschichtlich einmalige Datum 11.01.11 ist, binär geschrieben, die Zahl 55.

1922: Frederick Banting und Charles Best gelingt die erste erfolgreiche Behandlung eines Diabetikers mit Insulin.

1952: Der Deutsche Bundestag ratifiziert gegen die Stimmen der SPD und der KPD den Vertrag über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS).

1963: Mit dem Whisky a Go-Go wird am Sunset Boulevard in Los Angeles die erste Diskothek in den USA eröffnet.

1998: Papst Johannes Paul II. verfasst einen Papstbrief zur kirchlichen Schwangerschaftsberatung an die deutschen Bischöfe.

2002: Beim Wolfratshauser Frühstück im bayerischen Wolfratshausen verzichtet Angela Merkel nach einem längeren Konkurrenzkampf zugunsten von Edmund Stoiber auf die Unions-Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl 2002.

My Blackberry is not working !

10. Januar 2011 Kommentare aus
%d Bloggern gefällt das: