Archiv

Archive for Februar 2011

[Ankündigung] 16. März 2011 – 16:00Uhr – LotusLive-Diskussion: „All about Notes databases“

28. Februar 2011 Kommentare aus

Am Mittwoch, 16. März 2011 findet um 16.00Uhr eine 1-stündige Besprechung zum Thema „All about Notes databases“ statt.

Sie haben dabei die einzigartige Möglichkeit, im direkten Kontakt mit dem Lotus Development und den Support Engineers zu kommen.

Technische Fragen zur IBM Lotus Notes Datenbank, dem Design, der ODS (on disc structure) Version & Kompatibilität usw. können dabei gestellt werden.

Um an der LotusLive-Diskussion teilzunehmen loggen Sie sich einfach am Mittwoch, 16. März 2011 um 16:00Uhr hier ein.

Die Teilnahme ist kostenlos, Diskussionssprache ist Englisch, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Weitere Vorab-Informationen finden Sie hier.

[Sicherheit] Avira AntiVir Personal – Der beste Gratis-Virenscanner ?

25. Februar 2011 Kommentare aus

Stiftung Warentest kommt in der Februar-Ausgabe zu folgendem Urteil:

Der beste Gratis-Virenscanner, der Avira AntiVir Personal, schützt den PC zusammen mit der Windows-7-Firewall ordentlich, so das Ergebnis. Ein Vorteil dieser Kombination gegenüber manchem Bezahlpaket sei auch die recht niedrige Rechnerbelastung.

Good know IT – Information ist Alles

Bitte lernen Sie, Texte genau zu lesen: „…scanner“ also nicht „…schutz

Die kostenfreie Version Avira AntiVir Personal ist nämlich nur ein reiner Virenscanner für Dateien, also

  • ohne Anti-Phishing
  • ohne Antivir ProActive
  • ohne Web Guard
  • ohne Anti Drive by
  • ohne Rescue System
  • ohne EMail Scanner
  • ohne Anti-Spam
  • ohne Anti-Bot
  • und ohne Firewall

Mit anderen Worten

Avira AntiVir Personal schützt Sie lediglich davor, daß sich ein bereits eingenisteter Datei-Virus bei Ihnen weiter ausbreitet – Beim Surfen im Internet sind Sie aber vollkommen ungeschützt.

Eine genaue Aufstellung der Unterschiede der einzelnen Avira AntiVir Ausgaben finden Sie hier.

iPad2 – Die offizielle Vorstellung kommt am 2. März 2011 in San Francisco

25. Februar 2011 Kommentare aus

Für das jährliche Apple Presse-Event im Yerba Buena Center of the Arts in San Francisco verschickte Apple nun die Einladungen.

Good to know IT
Neben dem iPad 2 wird auch die Vorstellung des neue Mac-Betriebssystems OS 10.7 Lion und die neuen MacBook Pros mit der neuen Schnittstelle Thunderbolt (einer Glasfaserverbindung) erwartet.

Nachdem Steve Jobs im Januar einen vorübergehenden Rückzug angekündigt hat ist fraglich, ob er – wie gewohnt – die Produktvorstellungen selbst durchführen wird.

[Sicherheit] Datensicherheit im Internet mit Firefox – Teil 2

24. Februar 2011 Kommentare aus

Good to know IT
Teil 1 der Datensicherheit im Internet mit Firefox finden Sie hier

Der User Agent für Mozilla Firefox überträgt beim Surfen im Internet mit dem Header Ihre private Informationen wie
* das Internet-Zugangsprogramm (browser)
* die Betriebssystem-Plattform
* etc.
an den Server.

Was genau übertragen wird können Sie hier einsehen.

Mit der kostenlosen Erweiterung User Agent Switcher von chrispederick können Sie diese Daten beliebig verändern, sodaß sich Ihr Firefox als Microsoft Internet Explorer. als iPhone 3 oder als was auch immer ausgibt.

User Agent Switcher

User Agent Switcher

Die Darstellung der Internet-Seiten bleibt davon unberührt, d. h. alle Web-Seiten werden Ihnen nach wie vor unverändert dargestellt.
Der Server, dessen Web-Seite Sie gerade geöffnet haben „sieht“ Ihren Firefox aber eben als das Internet-Zugangsprogramm, das Sie mit User Agent Switcher eingestellt haben.
Und das schafft zusätzliche Sicherheit, denn Firefox reagiert nicht auf die Angriffstechniken, die für den Internet Explorer ausgelegt worden sind – Good to know IT

[Internet] Twittern im Parallel-Betrieb

23. Februar 2011 Kommentare aus

Mit dem Dienst CoTweet ist es möglich, daß Sie bis zu fünf Twitter-Konten mit nur einer einzigen Anmeldung betreuen.

Aber auch wenn Sie nur ein einzelnes Twitter-Konto betreuen:
Mit einem CoTweet-Konto erweitern Sie Ihre Twitter-Möglichkeiten. So können Sie zum Beispiel Statusmeldungen zeitversetzt veröffentlichen oder auf Wunsch auch automatisch im eigenen Blog, auf Facebook und weiteren Plattformen publizieren.

Sogar ein Workflow lässt sich abzubilden:
Fragen von Twitter-Followern können jeweils verschiedenen CoTweet-Konto zugewiesen werden. Und so vermeiden Sie doppelte oder gar keine Reaktion auf Twitter-Anfragen, was vor allem bei der beruflichen Nutzung von Twitter besonders wichtig ist.

Twitter läßt sich so auch ernsthaft im Büro einsetzen – und ist längst weit mehr als nur ein reiner „Bespaßungs-Dienst“.

Good to know IT
Mit einem CoTweet-Konto können Sie aber auch noch mehr:
So ist es auch möglich, daß sich mehrere CoTweet-Anwender ein gemeinsames Twitter-Konto teilen um so gemeinsam zu zwitschern.

Nach kostenloser Anmeldung erhalten alle eigene Zugangsdaten und können so mit einem gemeinsamen Twitter-Konto arbeiten. Weitere Kollegen und Freunde kann man rasch per E-Mail einladen.

[Internet] Fragen statt „googeln“ – Neue, intelligente Antwortmaschinen im Internet – Teil 3

17. Februar 2011 Kommentare aus

Good to know IT – Information ist Alles

Teil 1 finden Sie hier

Teil 2 finden Sie hier

Eine intelligente Wissensmaschine sollte in der Lage sein, Ihnen zu jedem Begriff wie z.B. FC Bayern München einen kurzen Vortag in natürlicher Sprache und mit Bildmaterial (slides) halten zu können – so wie bei der Computer bei Star Trek.

Sie werden überrascht sein: Diese Technologie ist bereits verfügbar – aber noch fast gänzlich unbekannt.

Good to know IT – Information ist Alles

Eine intelligente Wissensmaschine, die Ihnen zu fast jedem Begriff einen englischen Kurzvortrag halten kann ist:

QWiki

Versuchen Sie es doch gleich aus !

Vortrag zu FC Bayern München
Vortrag zu Steve Jobs
Vortrag zu Microsoft

Natürlich kann Ihnen QWiki auch zu fast jedem anderen, beliebigen Begriff einen kurzen Vortrag halten. Sie werden wirklich erstaunt sein !

[Internet] Fragen statt „googeln“ – Neue, intelligente Antwortmaschinen im Internet – Teil 2

16. Februar 2011 Kommentare aus

Good to know IT – Information ist Alles

Teil 1 finden Sie hier

Die Zukunft wird der künstlichen Intelligenz gehören, so ähnlich wie bei Star Trek: Sie stellen dem Computer eine Frage wie „Who is Steve Jobs“ und erhalten darauf eine Antwort.

Solche Technik gibt es bereits, jedoch vorerst nur in englisch Sprache – versuchen Sie doch gleich selbst.

Good to know IT

Intelligente Antwortmaschinen im Internet, an die Sie eine echte Frage (vorerst nur in Englisch) wie „Who is Steve Jobs“ stellen können sind:

TrueKnowledge

WikiAnswers

WolframAlpha

%d Bloggern gefällt das: