Archiv

Archive for März 2011

Einfach zum Nachdenken

31. März 2011 1 Kommentar

Ein Satz kann ohne Beistriche grundsätzlich unterschiedliche Bedeutungen haben:

Eine Frau übersah das Parkverbot nicht aber ihr Mann.



Dabei gibt es zwei Interpretationsmöglichkeiten:
1. „Eine Frau übersah das Parkverbot nicht, aber ihr Mann.“

2. „Eine Frau übersah das Parkverbot, nicht aber ihr Mann.“


Denken Sie darüber nach, wenn Sie das nächste Mal meinen, daß alle Beistriche abgeschafft werden sollen.

Just move your mouse from one screen to another !

30. März 2011 3 Kommentare

Photo by Synergy

Synergy is Free and Open Source Software that lets you easily share your mouse and keyboard between multiple computers, where each computer has it’s own display. No special hardware is required, all you need is a local area network. Synergy is supported on Windows, Mac OS X and Linux.

And best of all: It’s free !

More >

iPhone 5 kommt im Juni 2011 – aber vorerst ohne iOS5 !

29. März 2011 Kommentare aus

Bei der jährlichen Worldwide Developers Conference 2011(WWDC) vom 6 – 10 Juni 2011 im Moscone Center in San Francisco soll das iPhone 5 vorgestellt werden.

Die anschließende Veröffentlichung soll im Juli stattfinden, iOS5 selbst soll allerdings erst im Herbst 2011 erhältlich sein – mit vielen Neuerungen.

Eine der neuen Funktionen von iOS5 soll z.B. Music Locker sein, mit dem sich Lieder vom iPhone online abspeichern lassen sollen. Und es soll auch eine Funktion geben, mit der sich – ähnlich wie bei Goggle Lattitude – der derzeitige Aufenthaltsort von Personen anzeigen lassen soll.

Allerdings wurde – wie bei eben so Apple üblich – noch nichts wirklich bestätigt.

Mehr >

[Sicherheit] Datensicherheit im Internet mit Firefox – Teil 3

28. März 2011 Kommentare aus

Good to know IT
Teil 1 finden Sie hier
Teil 2 finden Sie hier

Zur Erinnerung
Der User Agent für Mozilla Firefox überträgt beim Surfen im Internet mit dem Header private Informationen.

Eine detaillierte Aufstellung mit Erklärung und Auswertung, was genau übertragen wird finden Sie hier.

[Quick Poll] Beiträge kommentieren auf chabermu.wordpress.com ?

25. März 2011 Kommentare aus

[Linux Expertenwissen] Ubuntu mit Wubi – Virtuelle Linux-Festplatte root.disk vergrößern

25. März 2011 Kommentare aus

Good to know IT
Entgegen der Meinung in vielen Ubuntu-Foren ist es sehr wohl möglich, bei einer Wubi-Installation von Ubuntu die virtuelle Linux-Festplatte root.disk zu vergrößern.

Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

1. Terminal öffnen, alle Anweisungen müssen mit Root-Rechten ausgeführt werden

sudo -i

2. Überprüfen Sie, ob Sie auf der Festplatte genug Platz für die neue virtuelle Linux-Festplatte new.disk haben

df -h /host

3. Erstellen Sie eine neue virtuelle Linux-Festplatte new.disk mit 7GB, indem Sie beim Parameter count=7000 eintragen (größere Werte sind auch möglich)

cd /host/ubuntu/disks
dd if=/dev/zero of=new.disk bs=1MB count=7000

4. Formatieren Sie die neue virtuelle 7GB Linux-Festplatte new.disk mit dem ext4 Dateisystem

mkfs.ext4 -F new.disk

5. Erstellen Sie für die neue virtuelle 7GB Linux-Festplatte new.disk einen Einhängpunkt newdisk

mkdir -p /media/newdisk

6. Hängen Sie die neue virtuelle 7GB Linux-Festplatte new.disk am Einhängpunkt newdisk ein

mount -o loop new.disk /media/newdisk

7. Kopieren Sie alle Daten von der alten virtuellen Linux-Festplatte root.disk auf die neue virtuelle Linux-Festplatte new.disk (Anm.: Ja – das ist eine sehr lange Eingabezeile)

rsync -av –exclude ‚/sys/*‘ –exclude ‚/proc/*‘ –exclude ‚/host/*‘ –exclude ‚/mnt/*‘ –exclude ‚/media/*/*‘ –exclude ‚/tmp/*‘ –exclude ‚/home/*/.gvfs‘ –exclude ‚/root/.gvfs‘ / /media/newdisk

8. Hängen Sie die neue 7GB Linux-Festplatte new.disk am Einhängpunkt aus

umount /media/newdisk

9. Löschen Sie den Einhängpunkt newdisk

rmdir /media/newdisk

10. Beenden Sie den Root-Zugriff

exit

11. Starten Sie den Rechner unter Windows und führen Sie folgende Neubenennung durch

C:\ubuntu\disks\root.disk wird zu C:\ubuntu\disks\root.disk.OLD
C:\ubuntu\disks\new.disk wird zu C:\ubuntu\disks\root.disk

12. Nach dem Neustart von Ubuntu haben Sie nun eine neue virtuelle Linux-Festplatte root.disk in der Größe von 7GB und Sie können die alte virtuelle Linux-Festplatte root.disk.OLD löschen

Zum Überprüfen der neuen virtuellen Linux-Festplatte empfehle ich KDiskFree, das über das Ubuntu-Software-Center sehr einfach installiert werden kann.

– Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

Gefälschte Bilder vom iPhone 5 aufgetaucht

24. März 2011 Kommentare aus
%d Bloggern gefällt das: