Startseite > Canonical / Ubuntu Linux, IT-Sicherheit > [Sicherheit] Sehr wirkungsvoller Schutz gegen Trojaner und Passwort-Spähprogramme – Teil 2

[Sicherheit] Sehr wirkungsvoller Schutz gegen Trojaner und Passwort-Spähprogramme – Teil 2

26. Mai 2011

Speziell beim Online-Banking sollten Sie besonders vorsichtig sein, denn Trojaner und Passwort-Spähprogramme nisten sich unbemerkt auf Ihrem Windows-Rechner ein und senden dann Ihre Bank-Anmeldedaten – ohne daß Sie es merken – weiter.

Die Windows Bildschirmtastur (Hinweis siehe hier) bietet einen einfachen und sehr wirkungsvollen Schutz gegen Keylogger bei der Eingabe von Benutzernamen, Passwörtern, PINs, TANs etc.

Noch wirkungsvoller ist die Verwendung des Live-Linux-Betriebssystems c’t Bankix (Aktuelle Version: c’t Bankix 2011 (10.04.1) vom 08.04.2011), das Sie von USB oder CD hochstarten.

Damit sich Angreifer nicht auf dem fertig eingerichteten c’t-Bankix-System einnisten können, wurde der Linux-Kernel so verändert, dass er keinen Zugriff auf die im Rechner eingebauten Festplatten hat – es ist also weder Möglich, dort irgend welche Daten auszuspähen, noch sie zu verändern. Kontoauszüge und andere heruntergeladene Dateien lassen sich jedoch problemlos auf einem USB-Stick speichern.

Anm.: Den Download von c’t Bankix finden Sie hier unter „Download vom Heise-FTP-Server

%d Bloggern gefällt das: