Archiv

Archive for Juni 2011

[Wirtschaft] Nokia – Talfahrt ohne Ende

30. Juni 2011 Kommentare aus

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Die Talfahrt des einstigen Großkonzerns Nokia nimmt kein Ende und musste eine Herabstufung um gleich zwei Stufen der Rating-Agentur Fitch hinnehmen.

Damit wird es das finnische Unternehmen sehr schwer haben, neues Geld für Investitionen zu bekommen und man muß sich ernsthaft Sorgen um Nokia manchen, daß sehr große Marktanteile an die Konkurrenz verloren hat.

Nach einer Gewinnwarnung in der Vergangenheit war die Aktie darauf hin um mehr als 15 Prozent eingebrochen, was von Nokia Chairmain Stephen Elop schöngeredet wurde.

Lokale Sicherungskopie Ihrer Google-Daten

29. Juni 2011 Kommentare aus

Good to know IT – Information ist Alles

Mit Google Takeout können Sie sich Ihre Bilder von Picasa, Ihre Kontakte, Buzz und Ihr Profil von Google als Archiv zusammenstellen lassen und dann – für z.B. eine lokale Archivierung – als ZIP-Datei herunterladen.

Statistik der Festplattenbelegung für Windows

28. Juni 2011 Kommentare aus

Mit dem kostenlosen Windows-Programm Free Disk Usage Analyzer können Sie sich eine Statistik über den Inhalt Ihrer Festplatte erstellen lassen und diese nach Inhalt, nach größte Dateien und nach größte Ordner anzeigen lassen.

8-bit trip (Commodore C64 like demo using Lego in stop motion)

27. Juni 2011 1 Kommentar

BMW International Open vom 23. – 26. Juni 2011 in München

22. Juni 2011 Kommentare aus

Vom 23. bis 26. Juni 2011 finden die BMW International Open im Golf Club München Eichenried statt.

Es ist das größte professionelle Golfturnier in Deutschland mit ca. 60.000 Besuchern während der gesamten Veranstaltung.

2010 gelang es Martin Kaymer als Erster – nach Tiger Woods (2006) und Nick Faldo (1989) – drei aufeinanderfolgende Turniere (PGA Championship in Kohler – Wisconsin, Ryder Cup in Newport – Wales, Alfred Dunhill Links Championship in St Andrews – Schottisch Fife) zu gewinnen.

Derzeit belegt Martin Kaymer in der Weltrangliste den Platz 3.

Good to know IT – Information ist Alles

Was wirklich nur sehr wenige wissen:
Am 23. und am 24. Juni – also Donnerstag und Freitag – ist der Eintritt frei !

Es lohnt sich sicherlich die Weltspitze des Golfsports einmal live spielen zu sehen.

[Sicherheit] Speicherung von Flash-Cookies (auch Long Term Cookies genannt) verhindern

21. Juni 2011 Kommentare aus

Zum Vergrößern bitte anklicken

Flash Cookies, auch Long Term Cookies oder LSO – Local Shared Objects genannt, sind kleine Dateien, die unter anderem von Webseiten-Betreibern für das Ausspähen Ihres Internet-Surfverhalten verwendet werden.

Anders als bei HTTP Cookies werden diese jedoch nicht vom Internet-Zugangsprogramm (browser) wie Firefox oder Internet Explorer sondern von einem seiner Zusatzprogramme (plug in) – dem Adobe Flash Player – verwaltet.

Löschen Sie nun z.B. über die Browser-Konfiguration die HTTP Cookies bleiben so jedoch die Flash Cookies erhalten – deswegen spricht man auch von Long Term Cookies.

Es gibt die falsche Meinung, daß sich die Speicherung von Flash Cookies nur über die Adobe-Webseite, dem Adobe Settings Manager konfigurieren läßt.

Good to know IT – (richtige) Information ist Alles

In Windows können Sie über Systemsteuerung – Flash Player die Konfiguration des Flash Players aufrufen und dort einstellen, daß Sie vor der Speicherung eines Flash Cookies eine Rückfrage erhalten (siehe Abbildung oben).

Dort können Sie auch die bereits gespeicherten Flash Cookies löschen – Sie benötigen also kein Zusatzprogramm dafür.

Lebensdauer von Notebooks, Laptops und Netbooks verlängern

20. Juni 2011 Kommentare aus

Haben Sie den Eindruck, daß Ihr Notebook, Laptop oder Netbook früher irgendwie schneller und stabiler lief oder ist das Gerät im Laufe der Zeit lauter geworden, weil der Lüfter viel früher und stärker läuft ?

Ist die Festplattentemperatur nun höher als sie am Anfang war ? (Bem.: Mit dem kostenlosen Windows-Programm CrystalDiskInfo können Sie das überprüfen)

Good to know IT – Information ist Alles

Diese typischen Alterungserscheinungen von Notebooks, Laptops und Netbooks haben mitunter einen ganz einfachen Grund: Verstaubung des Systemlüfters und damit unzureichende Kühlung.

Denn durch die höhere Betriebstemperatur kann es dazu kommen, daß manche Systeme die CPU-Frequenz drosseln, um die CPU vor dem Hitzetod zu schützen. Oder das ganze System wird einfach instabil.

Daher sollten Sie mindesten 1x im Jahr den Lüfter reinigen. Ab Besten machen Sie das mit einem handelsüblichen Staubsauger auf höchster Saugleistung, indem die durch die Lüftungsschlitze den Staub heraus saugen.

Gehen Sie dabei aber sehr gewissenhaft vor !

Denn mit dem Staubsauger lösen Sie mitunter große Staubansammlungen, die Sie vollständig absaugen müssen. Denn diese dürfen auf keinen Fall im Lüfter verbleiben wenn Sie das Gerät einschalten. Sie könnten den Lüfter vollständig blockieren was dann sofort großen Schaden anrichten würde.

Also – besser 2x mit einer Taschenlampe nachsehen, bevor Sie Ihr Gerät wieder einschalten.

So simpel das auch klingen mag, so wirkungsvoll ist das Ergebnis u. a. bei der Festplatten-Betriebstemperatur:

Nach der Reinigung läuft meine Festplatte nun durchschnittlich auf 41Grad statt – wie früher – auf 50Grad !

Wegen der besseren Luftzirkulation
+ läuft der Systemlüfter nun auf einer niederen Drehzahl und erzeugt damit auch weniger Lärm und
+ läuft die CPU immer auf Maximalfrequenz und wird nicht heruntergedrosselt.

Alles in Allem verlängern Sie durch eine regelmäßige Lüfter-Reinigung enorm die Lebensdauer Ihres Gerätes.

[Linux Expertenwissen] Ubuntu & Kubuntu – Von OpenOffice zu LibreOffice wechseln

17. Juni 2011 2 Kommentare

Um unter Ubuntu bzw. Kubuntu von OpenOffice zu LibreOffice zu wechseln gehen sie folgendermaßen vor:


1. OpenOffice vollständig entfernen
Terminal öffnen und folgendes eingeben:

sudo apt-get remove openoffice*

Ja, der Stern bei der Eingabe ist wichtig


2. Installationsreste von OpenOffice entfernen
In Terminal eingeben:

sudo apt-get autoremove



3. Die Datei-Lagerstätte (repository) der LibreOffice-Dateien zu den Software-Quelle hinzufügen
In Terminal eingeben:

sudo add-apt-repository ppa:libreoffice/ppa



4. Den Katalog der Software-Quellen aktualisieren
In Terminal eingeben:

sudo apt-get update



5. LibreOffice-Dateien herunterladen und installieren
In Terminal eingeben:

sudo apt-get install libreoffice



6. Startmenü-Einträge hinzufügen
Verwenden Sie Ubuntu, dann geben Sie in Terminal ein:

sudo apt-get install libreoffice-gnome



Verwenden Sie Kubuntu, dann geben Sie in Terminal ein:

sudo apt-get install libreoffice-kde



7. Fertig


– Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

[Sicherheit] Die 10 meist verwendeten iPhone Passcodes und was Sie daraus lernen können

16. Juni 2011 Kommentare aus

Bei einer Auswertung, die Daniel Amitay mit 204,508 iPhones erstellt hat, können Sie zwei, sehr wichtige Dinge über das Apple iPhone lernen:

1.) Bei der Wahl ihres Passcodes gehen die meisten Leute ein sehr hohes Sicherheitsrisiko ein

Graphic by Daniel Amitay - Thank you

Unglaublich, daß die häufigsten Passcodes ganz einfache Zahlenkombinationen sind.

1.) 1234
2.) 0000
3.) 2580 (= mittlere Reihe der Handytastatur !)
4.) 1111
5.) 5555
6.) 5683 (= „love“ auf der Handytastatur !)
7.) 0852
8.) 2222
9.) 1212
10.) 1998


Sieht man sich die Verteilung der Passcodes nach den ersten drei Anfangsziffern an, so erkennt man eine Dominanz in der Gruppe 199*

Graphic by Daniel Amitay - Thank you

Wahrscheinlich handelt es sich dabei um den Abi-Jahrgang, den Geburtstag oder ein anderes wichtiges Ereignisjahr des Besitzers.

Good to know IT – Information ist Alles

15% aller 4-stelligen Passcodes können einer Gruppe von nur 10 Zahlenkombinationen zugeordnet werden – möglich wären jedoch 10.000.

Das heißt, daß 1 von 7 iPhones mit nur 10 Versuchen geknackt werden können.

Noch rascher geht es, wenn der Abi-Jahrgang oder das Geburtsdatum des Besitzers bekannt ist.



2.) Die weitaus wichtigere Erkenntnis ist jedoch:
Sensibelste Daten – wie den Passcode – lassen sich aus dem Apple iPhone extrem leicht auslesen und unbemerkt übertragen !

Zum Erstellen diese Statistik hat Daniel Amitay die kostenlose iPhone App Big Brother Camera Security in den App-Store gestellt, die ein Foto von jedem macht, der unbefugt versucht das iPhone zu entsperren. Mittlerweile wurde diese App von Apple wieder entfernt.

Diese App hat aber auch unbemerkt den gültigen iPhone Passcode anonym an Daniel Amitay übertragen.

Selbst die sonst so strengen Apple Richtlinien bzw. Prüfungen für den App-Store haben diese versteckte „Funktionalität“ nicht erkannt oder bemerkt.

Good to know IT – Information ist Alles

Mit einer simplen App können also auch sensibelste Daten ohne ihr Wissen aus Ihrem iPhone ausgelesen und unbemerkt übertragen werden.

Ihr iPhone gibt unbemerkt mehr über Sie bekannt und weiter, was Ihnen lieb ist.

iPad Note-Pad

15. Juni 2011 Kommentare aus

[Sicherheit] Automatische Gesichtserkennung von facebook VOLLSTÄNDIG ausschalten

14. Juni 2011 Kommentare aus

Facebook hat also auch in Deutschland die automatische Gesichtserkennung für hochgeladene Fotos aktiviert.

Wenn facebook-Freunde und -Bekannte Bilder hochladen und facebook über den Gesichtserkennungsalgorithmus eine Person darin erkennt, so wird das Freunden und Bekannten mitgeteilt – standardmäßig !

Good to know IT – Information ist Alles

Um dieses sehr umstrittene Leistungsmerkmal (feature) vollständig auszuschalten gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

(Für eine größere Darstellung der einzelnen Bilder klicken Sie diese bitte jeweils an)

1.) Konto – Privatsphäre-Einstellungen

2.) Benutzerdefiniert Einstellungen

3.) Dinge, die andere Personen teilen

4-A) Fotos, in denen du markiert wurdest

4-B) Freunden Fotos von mir vorschlagen

5.) Fertig !

facebook ist kein kostenloser Service, facebook entwickelt sich zu einem echten, globalen Datenschutzproblem !

Weltweiter Internet IPv6-Streßtest

9. Juni 2011 Kommentare aus

Graphic by Verona Ule - Thank you

Wie ich bereits im Februar 2011 berichtet hatte, ist der Vorrat an IPv4-Adressen endgültig ausgeschöpft und das Nachfolgeprotokoll IPv6 wird nun eingeführt.

Gestern (8. Juni 2011) wurde weltweit erstmals dieses IPv6-Protokoll parallel zum IPv4-Protokoll von vielen Internet Service Providern getestet.

Good to know IT – Information ist alles

Auch die Betriebssysteme müssen mit dem neuen Internet-Protokoll umgehen können. Die aktuellen Mac- und Linux-Systeme sowie Windows Vista und Windows 7 beherrschen den neuen Standard von Haus aus.

Auch Windows XP versteht dieses Protokoll seit dem Service Pack 2. Jedoch müssen Sie es erst manuell einrichten. Wie das geht erfahren Sie hier

Apple iPad 2 Smart Cover – Schutz ? Fehlanzeige !

8. Juni 2011 Kommentare aus

[Sicherheit] Verschlüsselte Suche mit Google

7. Juni 2011 Kommentare aus

Bei einer einfachen Internet-Suche mit Google wird Ihre Suchanfrage unverschlüsselt an die Server von Google übertragen.

Das heißt, Ihre eingegebenen Suchbegriffe und die Antworten von Google können mitgelesen und protokolliert werden.

Um dies mit einer verschlüsselten Verbindung zu verhindern unterstützt Google nun das https-Protokoll, wenn Sie Google über encrypted.google.com aufrufen.

Good to know IT – Information ist Alles

Eine verschlüsselte Verbindung zu Google erkennen Sie an

* dem vorangestellten https in der Adressleiste des Internet-Zugangsprogramm (browser)
* dem SSL-Schriftzug im Google-Logo

Mehr >

Exclusive Preview on iOS5

6. Juni 2011 Kommentare aus

Apple MacBook: Kostenloser Austausch der Bodenplatte

1. Juni 2011 Kommentare aus

Für MacBooks, die zwischen Oktober 2009 und April 2011 hergestellt worden sind kann sich unter bestimmten Umständen die Bodenplatte lösen.

Good to know IT – Information ist Alles
Haben Sie ein solches Gerät, dann tauscht Apple diese Bodenplatte kostenfrei aus.

Diesen Service können Sie

* an der Genius-Bar aller Apple-Stores und
* bei zertifizierten Werkstätten vornehmen lassen oder
* selbst durchführen, wobei Ihnen das Material kostenfrei zugeschickt wird.

Sollten Sie bereits eine solche Reparatur durchgeführt haben lassen, können Sie sich die Kosten hierfür von Apple rückerstatten lassen.

Mehr >

%d Bloggern gefällt das: