Startseite > Deutschland, Internet, IT-News, Wirtschaft > [Deutschland] Wenn das Internet zum Problem wird – 560 000 Internetsüchtige in Deutschland

[Deutschland] Wenn das Internet zum Problem wird – 560 000 Internetsüchtige in Deutschland

27. September 2011

Die vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Studie »Prävalenz der Internetabhängigkeit (PINTA I)« der Universität Lübeck und der Universität Greifswald stellt in einer repräsentativen Studie fest, dass etwa 1 % der 14- bis 64-jährigen in Deutschland – also rund 560 000 Personen – als internetabhängig einzustufen sind.

Ganze 4,6 % der 14- bis 64-Jährigen – also rund 2,5 Mio. Menschen – werden als problematische Internetnutzer angesehen, wobei das Problem vor allem in der Altersgruppe der 14- bis 24-Jährigen am größten ist: 2,4 Prozent abhängige und 13,6 Prozent problematische Internetnutzer.

In der Altersgruppe der 14- bis 16-Jährigen sind deutlich mehr Mädchen (4,9 %) als Jungen (3,1 %) internetabhängig, wobei der Suchtfaktor bei den Mädchen vorwiegend soziale Netzwerke und bei den Jungs hauptsächlich Onlinespiele sind.

Dr. Hans-Jürgen Rumpf von der Universität Lübeck vermutet, dass die höhere Abhängigkeit der Mädchen vor allem auf ihre Empfänglichkeit für Bestätigungen zurückzuführen ist, die sie in sozialen Netzwerken finden.

Für die Studie wurden mehr als 15 000 Menschen im Alter von 14 bis 64 Jahren befragt und deren Internetabhängigkeit dabei über eine Reihe von Merkmalen bestimmt.

Good to know IT – Information ist Alles

Internetsüchtige leben fast nur noch in der virtuellen Welt des Internets. Die Betroffenen verlieren die Kontrolle darüber, wie viel Zeit sie im Internet verbringen, sie leiden unter Entzugserscheinungen wie Missstimmung, Angst, Reizbarkeit oder Langeweile, wenn sie nicht online sind.

Abhängige nutzen das Internet, um schlechten Gefühlszuständen zu entrinnen und nehmen dabei auch negative Konsequenzen in Kauf. Sie gehen nicht mehr zur Arbeit oder zur Schule, vernachlässigen soziale Kontakte und verwahrlosen teilweise sogar körperlich. Wenn mehrere von diesen Kriterien gleichzeitig vorliegen, spricht man von einer Internetabhängigkeit.

%d Bloggern gefällt das: