Archive

Archive for Oktober 2011

Virginia Rometty wird 2012 neuer CEO von IBM

27. Oktober 2011 Kommentare aus

Virginia Rometty, die bei IBM bisher als Chefin Sales und Marketing betreut hat, steigt 2012 zum CEO von IBM auf und wird damit Samuel Palmisano ablösen, der IBM aber weiterhin als Vorsitzender des Verwaltungsrats erhalten bleibt.

Damit geht eine weitere Frau an die Führungsspitze eines weltweiten Technologieunternehmens und folgt so Meg Whiteman, die 2011 CEO von HP (Börsenwert 51,14 Milliarden US-Dollar, Stand 26.10.2011) wurde.

Der Börsenwert von IBM (214,07 Milliarden US-Dollar, Stand 26.10.2011) wird derzeit nur noch von Apple (372,19 Milliarden US-Dollar, Stand 26.10.2011) übertroffen.

Zum Vergrößern bitte anklicken (blau: IBM, rot: Apple)

[Unterhaltung] How to enable cookies

26. Oktober 2011 Kommentare aus

[Deutschland] Drosselrate der Internet-Dienstanbieter bei Bittorrent-Verbindungen

25. Oktober 2011 Kommentare aus

Zum Vergrößern bitte anklicken

Eine Studie des Measurement Lab prüfte im zweiten Quartal 2010, welche Internet-Dienstanbieter in Deutschland den Bittorrent-Datenverkehr am meisten drosseln.

Anbieter Drosselrate in %
Kabel Deutschland 36
Versatel Communications 18
NetCologne 8
Telefonica O2 Germany 7
HanseNet Telekommunikation 6
Vodafone Germany 5
Deutsche Telekom 4
Unitymedia 3
Kabel BW 0

Good to know IT – Information ist Alles

Bittorrent ist eine Technik zur Übertragung großer Datenmengen über das Internet.

Beim Laden einer Datei aus der Bittorrent-Wolke wird nicht auf ein zentrales Netzwerk zugegriffen, sondern für jede Datei ein neues Netzwerk aufgebaut. Das erhöht die Datenübertragungsrate und reduziert die Serverlast der jeweiligen Anbieter der Datei, was vor allem beim Laden von z.B. großen ISO-Dateien sehr vorteilhaft ist.

Über das Torrent-Netzwerk (genau genommen ist es ein Protokoll) können Sie Sich auch die ISO-Dateien der Ubuntu-Installations-CDs herunterladen.

Dafür benötigen Sie einen Torrent-Client z.B. µTorrent (für Windows hier, für MacOS hier), mit dem Sie die kleine .torrent-Datei öffnen und den Download damit starten. Alles weitere erledigt der Torrent-Client.

[Linux Expertenwissen] Automatische Aktualisierung von Ubuntu 11.04 auf 11.10

24. Oktober 2011 Kommentare aus

Zum Vergrößern bitte anklicken

Eine Umfrage unter Ubuntu-Anwendern, wie erfolgreich die vollautomatische Aktualisierung von Ubuntu 11.04 auf 11.10 arbeitete, zeigte, daß von insgesamt 2397 Installationen es bei …

  • 42% (1.016 Installationen) ein perfektes Ergebnis,
  • 35% (855 Installationen) ein Ergebnis mit wenigen Schwächen gab. Bei
  • 23% (526 Installationen) war eine Neuinstallation erforderlich.
  • [Ankündigung] Morgen – Samstag, 22. Oktober 2011 – Software Freedom Day 2011 in München

    21. Oktober 2011 1 Kommentar

    Software Freedom Day

    Auch dieses Jahr findet in München wieder der Software Freedom Day Munich statt – natürlich bei freiem Eintritt.

    Diesjähriger Termin ist Samstag, der 22. Oktober 2011.

    In drei Sälen finden eine Vielzahl von Vorträgen zum Thema Freie Software statt. Zusätzlich gibt es über 400 Bücher, DVDs und CDs aus den Bereichen Linux, BSD etc. kostenlos.

    Die Mehrzahl der Vorträge wird auf Deutsch gehalten – einige sind aber auch in englischer Sprache.

    Veranstaltungsort ist die Hochschule für angewandte Wissenschaften München in der Dachauer Straße 98b, 80335 München. Die Vorträge finden in den Sälen E0103, E0117 und E0130 statt.

    Eintritt ist frei und jeder ist herzlich eingeladen.

    Good to know IT – Information ist Alles

    Der Software Freedom Day (SFD) ist eine seit 2004 jährlich weltweit stattfindende Veranstaltung und vermutlich die größte dieser Art zum Thema Freie Software.

    Zum Vergrößern bitte anklicken

    2010 waren daran über 400 Teams beteiligt.

    Bilder von den vergangenen, weltweiten Software Freedom Days finden Sie hier.

    Zu den Sponsoren des Software Freedom Day gehören unter anderem Unternehmen wie Google, Canonical, die Free Software Foundation und weitere.

    [Freeware für Windows] AutoHideDesktopIcons – Windows-Desktop-Icons automatisch ausblenden

    20. Oktober 2011 Kommentare aus

    Wenn Sie z.B. ein schönes Desktop-Hintergrundbild haben oder auch mit Interactive Calendar arbeiten, dann kann es sein, dass Ihnen Ihre Desktop-Icons den Blick darauf regelrecht versperren.

    Mit dem kostenlosen Window-Programm AutoHideDesktopIcons können Sie all Ihre Desktop-Symbole nach einer von Ihnen festgelegten Zeit (z.B. 5 Sekunden) einfach ausgeblendet. Neben den Desktop-Symbolen können Sie sich zusätzlich Ihre Task-Leiste mit ausblenden lassen.

    Mit einem Klick auf den Desktop wird Ihnen alles wieder an seinem gewohnten Platz angezeigt, sodaß Sie ganz normal arbeiten können.

    Mit AutoHideDesktopIcons haben Sie immer einen aufgeräumten Windows-Desktop.

    Danke, Nenad Hrg.

    [Freeware für Windows] Interactive Calendar – Kostenloser Kalender für den Windows-Desktop

    19. Oktober 2011 Kommentare aus

    Zum Vergrößern bitte anklicken

    Mit dem kostenlosen Windows-Programm Interactive Calendar haben Sie Ihre Termine stets im Blickfeld, denn Sie werden Ihnen immer auf Ihrem Windows-Desktop angezeigt.

    Dabei haben Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Aussehen des Kalenders selbst zu bestimmen (Position, Größe, Farbe, Schriftart, Farbe der Wochenend-Tage etc.).

    Aus der linken Spalte des Kalenders können Sie die entsprechende Kalenderwoche herauslesen.

    Einen Termin bzw. einen Eintrag im Interactive Calendar erstellen Sie, indem Sie entweder (1) auf die entsprechende Stelle auf Ihrem Desktop klicken oder (2) über das Programmfenster von Interactive Calendar einen Eintrag erstellen.

    Danke, CSoftLab.

    %d Bloggern gefällt das: