Startseite > IT-News, Technik > [Hintergründe] » Zeitlupenkamera macht Ausbreitung von Licht sichtbar « ??!!

[Hintergründe] » Zeitlupenkamera macht Ausbreitung von Licht sichtbar « ??!!

15. Dezember 2011

Seit ein paar Tagen machen Überschriften wie » Zeitlupenkamera macht Ausbreitung von Licht sichtbar « in verschiedenen Internet-Foren die Runde.

Dabei drängt sich mir eine wichtige Frage auf:

Wie – um alles in der Welt – schaffen es die elektromagnetischen Impulse dieser Zeitlupenkamera, sich mit Überlichtgeschwindigkeit auszubreiten und dabei Speicherinhalte eines Festkörperspeichers mit einem vielfachen der Lichtgeschwindigkeit zu beschreiben ? – es soll ja schließlich eine Zeitlupenkamera sein.

Die Lichtgeschwindigkeit c – die im Vakuum 299 792 458 Meter pro Sekunde beträgt – ist die höchste Geschwindigkeit, mit der sich eine Ursache auswirken kann und wurde erstmals von Christiaan Huygens mit Daten von Ole Rømer bereits im Jahr 1676 (!!) bestimmt.

Nach Albert Einstein kann sich nichts rascher als das Licht bewegen bzw. ausbreiten.

Das gilt auch für elektromagnetische Wellen und Impulse !

Anmerkung
Mich erinnert diese Überschrift an die Meldung aus dem Jahr 2002, in der Wissenschaftler die Kernfusion im Wasserglas erfolgreich durchgeführt haben sollten.

%d Bloggern gefällt das: