Startseite > Deutschland, IT-News > Die Katastrophe mit dem » IT-Deutsch « und dem » business english «

Die Katastrophe mit dem » IT-Deutsch « und dem » business english «

2. März 2012

So sollten sich Experten keinesfalls anhören:


Welche Sprachen werden im Geschäftsleben wohl am Häufigsten gesprochen? Richtig – gebrochenes Englisch und unverständliches IT-Deutsch.

Nur, wer sich für andere auch verständlich ausdrücken kann, gilt auch vor anderen (und nicht nur vor sich selbst) als wirklicher Experte seines Faches.

Testen Sie doch einmal jemanden, der von sich selbst behauptet, ein Experte am Informationstechnologiesektor oder möglicherweise sogar ein Social Software Guru zu sein.

Kann er / sie folgenden Satz ohne englische Wortschöpfungen, Wortentlehnungen und Lehnübersetzungen immer noch so formulieren, daß er allgemein verständlich bleibt?

Der User Help Desk teilte dem Key Account Manager mit, daß mit dem neuen Update zahlreiche neue Features implementiert worden sind, von denen einige jedoch noch einen Bug haben, die mit dem nächsten Release aber gefixt werden.

– Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

%d Bloggern gefällt das: