LibreOffice 3.5.6 Final ist da !

21. August 2012

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit hat das Team rund um LibreOffice in der letzten Woche (KW 33 – 2012) die finale Version von LibreOffice 3.5.6 fertiggestellt, welches Sie ab sofort kostenfrei von hier herunterladen können.

LibreOffice Releases 3.5.6 Final enthält insgesamt 63 Fehlerkorrekturen, welche in LibreOffice Releases 3.5.5 entdeckt wurden.

Gleichzeitig arbeitet das Team eifrig an der Fertigstellung von LibreOffice Releases 3.6.1, welche am 2. September 2012 erhältlich sein wird und viele neue Funktionalitäten enthält.

Wichtiger Hinweis
LibreOffice Releases 3.6.0 Final enthält bereits alle diese Neuerungen, ist aber vor allem durch seine frühe Entwicklungsreihe besser für den innovativen Einsatz geeignet.

Für den produktiven Einsatz qualifiziert sich LibreOffice Releases 3.5.6 Final durch seine sehr hohe Entwicklungsreihe daher besser.

Die wichtigsten Verbesserungen und Neuerungen in LibreOffice Releases 3.6.1 sind:

Writer (Textverarbeitung)

  • Kontextbasierten Abständen – Nun kann man festlegen, dass Abstände nur zwischen Absätzen mit verschiedenen Absatzvorlage eingefügt werden, diese aber nicht aber zwischen Absätzen mit gleicher Absatzvorlage eingefügt werden.
  • Wörterzählung – Die Statusleiste zeigt die Wortanzahl sowohl vom gesamten Dokument als auch von einem markierten Bereich an.
  • DOCX-Dokumente – Der Import von SmartArt wird jetzt unterstützt.
  • Format übertragen – Zeichen mit Attributen einer automatischen Formatierung werden jetzt standardmäßig auf den gesamten Absatz angewandt. Bei gedrückter Strg-Taste werden die Attribute nur auf den markierten Text angewandt.
  • Etiketten- und Visitenkarten-Assistent – Die Etikettenvorlagen wurden um Formulargrößen (Papier und Seite) erweitert. Alle über 1.700 vordefinierten Etiketten wurden überarbeitet. Im Assistenten können neue Formulargrößen eingegeben und bestehende verändert Formulargrößen werden. Falsch zentrierte Etiketten werden nun richtig erstellt und veraltete Vorlagen wurden entfernt.

Calc (Tabellenkalkulation)

  • Automatische Benennung neuer Tabellenblätter – Beim Erstellen von neuen Tabellenblättern in einem Calc-Dokument kann nun eine eigene, automatische Standardbezeichnung vergeben werden.
  • Spalten-AutoFilter – Daten können nun mit dem AutoFilter aufsteigend und absteigend sortiert werden.
  • Einfügen von Inhalten – Beim Einfügen von Inhalten kann man bereits im Kontextmenü entscheiden, ob nur Text, nur Zahlen oder nur Formeln eingefügt werden sollen.
  • Automatische Feldinhalte – In Zellen können nun (als automatischer Feldinhalt) das Datum, der Tabellenblattnamen und der Dokumenttitel ohne Dateiendung eingefügt werden.
  • Farbskalen und Datenbalken – Die bedingten Formatierungen wurden um Farbskalen und Datenbalken ergänzt. Beim Import von XLSX-Dokumenten von Microsoft Office 2010 sowie beim Im- und Export von ODS von und nach ODF 1.2 (Erweitert) werden diese Farbskalen und Datenbalken berücksichtigt.
  • Markierte Bereiche sortieren – Nun lassen sich mehr als nur drei Spalten-Sortierkriterien festlegen.
  • Nach unten füllenStrg+D füllt nun in einer verbesserten Art und Weise Zellen nach unten aus, indem der Inhalt der darüber liegenden Zelle verwendet wird. Bei der Auswahl mehrerer Zellen werden alle markierten Zellen verwendet.
  • Zellen verbinden – Ist nun auch über das Kontextmenü bei markierten Spalten erreichbar.
  • Tabelle in- und ausblenden – Ist nun auch über das Kontextmenü für Tabellenblätter erreichbar.

Impress (Präsentationen)

  • Neue Vorlagen – Es wurden 10 neue Masterfolien (Vorlagen für neue Präsentationen) und eine Vorlage für Folien im Widescreen-Format (16:9) hinzugefügt.



Generelle Änderungen

  • Oberfläche und Erscheinung – Die gesamte Oberfläche hat nun eine bessere Optik, wirkt damit klarer und leichtgewichtiger.
  • PDF-Export – Die Verringerung der Bildauflösung beim PDF-Export liefert jetzt eine verbesserte Bildqualität.
  • Bearbeiten von schreibgeschützten Dokumenten – Beim Speichern von geänderten, schreibgeschützten Dokumenten wird nun der Dialog Speichern unter … angezeigt.
  • Lokalisierung – Als Standardsprache ist jetzt die Sprache des Betriebssystems voreingestellt.
  • Scrollen – Bei großen Dokumenten wurden Geschwindigkeitsverbesserungen beim Scrollen, Ansichten neu aufbauen und bei interaktiver Bearbeitung umgesetzt.
  • Datenpilot – Die Aktualisierung der Daten sollte jetzt 35-50% schneller als in Version 3.5 erfolgen. Darüber hinaus wurde der benötigte Speicherbedarf deutlich reduziert.
  • Geschwindigkeit – Viele Funktionen und Leistungsmerkmale laufen schneller und flüssiger.

 

LibreOffice ist für Windows, Linux und MacOS erhältlich und und kann von hier herunterladen und sowohl privat als auch professionell kostenfrei verwendet werden.



Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • [LibreOffice] Tausende von professionellen Vorlagen für Microsoft Office mit » LibreOffice « verwenden
  • Wörterbücher aus LibreOffice Writer entfernen
  • Kostenlose Grammatikprüfung für LibreOffice und OpenOffice
  • LibreOffice Online: Ende 2012 im Web-Browser lauffähig
  • %d Bloggern gefällt das: