Startseite > Deutschland > [Wirtschaft] So haben Europas Börsen auf die italienischen Parlamentswahlen 2013 reagiert

[Wirtschaft] So haben Europas Börsen auf die italienischen Parlamentswahlen 2013 reagiert

27. Februar 2013

Nach dem Rücktritt des parteilosen Ministerpräsidenten Mario Monti fanden vom 24. bis 25. Februar 2013 Neuwahlen für das italienische Parlament statt.

Das Wahlergebnis ergab kein klare Mehrheit für ein Parteienbündnis und es wurden sogar Stimmen laut, daß das Land in die Unregierbarkeit abdriftet – zumindest schrieb das La Repubblica, eine der bedeutendsten Tageszeitungen Italiens.

Die wichtigsten Börsen Europas reagierten darauf hin nahezu allesamt mit Verlusten, einzig Schweden und Belgien konnten dem Trend trotzen und mit einem Plus aufwarten, was sich wahrscheinlich auf nicht ganz aktuelle Indexdaten zurückführen läßt.

Die Verluste der europäischen Börsen aufgrund der italienischen Parlamentswahlen 2013 im Detail (Angaben in Prozent):

Zum Vergrößern bitte ankllicken

Zum Vergrößern bitte ankllicken

%d Bloggern gefällt das: