[Freie Software] LibreOffice 4.1.1 Final für Windows / Linux / MacOS erhältlich

4. September 2013

LibreOffice 4.1.1 Final ist das 2te Release der LibreOffice 4.1-Produktreihe, welches sowohl kommerziell als auch privat kostenfrei genutzt werden kann.

LibreOffice 4.1.1 Final enthält anwendungstechnische und sprachliche Korrekturen gegenüber der Vorversion und ist vor allem für die Einsatzgruppen early corporate adopters und private users empfohlen.

Good to know IT – Information ist Alles

Konservative Anwender können alternativ LibreOffice 4.0.5 (die 6te Version aus der 4.0-Entwichlungsreihe) verwenden,

sehr konservative Anwender können sogar immer noch LibreOffice 3.6.7 (die 8te und letzte Version der 3.6-Entwicklungsreihe) einsetzen,

jedoch verzichtet man so auf zahlreiche neue Features der 4.1-Entwicklungsreihe.

  • LibreOffice 4.1.1 Final ist bit-für-bit identisch mit LibreOffice 4.1.1 Release Candidate 2 und erfordert daher keinen neuen Download oder Neuinstallation, falls Sie bereits LibreOffice 4.1.1 Release Candidate 2 Version auf Ihrem PC haben.

  • Windows-Anwender können bei der Installation von LibreOffice zusätzliche Sprachen für die Oberfläche auswählen, um so LibreOffice sowohl auf z. B. Deutsch und Englisch bedienen zu können. Die Sprache können Sie dann unter Extras – Optionen: Spracheinstellungen – Sprache: Sprache für – Bedieneroberfläche jederzeit verändern.

    Zum Vergrößern bitte anklicken

 

  • Linux-Anwendern wird aufgrund des bekannte GCJ Java variant empfohlen, OpenJDK einzusetzen.

  • Nachdem die Menü-Leiste in LibreOffice überarbeitet wurde, können einige benutzerspezifische Menü-Anpassungen nicht mehr sichtbar sein. Diese können Sie bei Bedarf über Extras – Anpassungen korrigieren, falls Sie bestimmte Menü-Einträge nicht mehr sehen.

Zum Vergrößern bitte anklicken

 

  • Bei Apple-Anwendern kann aufgrund eines bekannten Fehlers zu "schwimmenden Buchstaben" kommen.

 

 

Vielleicht auch interessant:

%d Bloggern gefällt das: