Startseite > Facebook, Firmen / Betriebssysteme, IT-News, IT-Sicherheit, Wirtschaft > [Wirtschaft] WhatsApp-Kauf löst bei Facebook-Aktie große Kurschwankungen aus

[Wirtschaft] WhatsApp-Kauf löst bei Facebook-Aktie große Kurschwankungen aus

21. Februar 2014

Img874Zum Vergrößern bitte anklicken

 

Der WhatsApp-Kaufpreis von 19 Milliarden Dollar (umgerechnet 13,86 Milliarden EUR) löste beim Wert der Facebook-Aktie eine Berg- und Talfahrt aus.

Wie am 20. Februar 2014 bekannt wurde kaufte das Unternehmen Facebook (Börsenwert: 176,11 Milliarden US-Dollar, Stand: 10:32AM EST) den nur 50 Mitarbeiter umfassenden Konkurrenten WhatsApp für 19 Milliarden Dollar. Vom Kaufpreis wurden 4 Milliarden Dollar in bar und der Rest von 15 Milliarden Dollar in Facebook-Aktien bezahlt.

Nach dem Kauf brach der Wert der Facebook-Aktie um 4% ein und konnte dann im laufe des Tages doch um 6% zulegen.

Experten bewerten den Kauf als kritisch, denn WhatsApp ist erst seit 5 Jahren am Markt und umfasst lediglich 50 Mitarbeiter.

Zudem ist der Leitgedanke von WhatsApp "No ads – No games – No gimmicks", also "Keine Werbung – keine Spiele – keins Spielereien", was sicherlich zur großen Beliebtheit von WhatsApp beigetragen hat.

In wieweit sich dieser Leitgedanke bei der Integration von WhatsApp in den Facebook-Konzern weiterführen lässt ist fraglich, denn Facebook verdient ja sein Geld fast ausschließlich mit "ads – games – gimmicks".

 

Good to know IT – Information ist Alles

Als Nachfolger von WhatsApp wird das Unternehmen Threema gesehen, das mit einer echten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einen besonderen Fokus auf Sicherheit legt, sodaß niemand die Nachrichten mitlesen kann.

Und genau das unbefugte Mitlesen von Nachrichten durch Dritte machte WhatApp in der Vergangenheit große Schwierigkeiten.

%d Bloggern gefällt das: