Startseite > Cloud Computing, Internet, IT-News, IT-Sicherheit, Social Media, Wirtschaft > [Sicherheit] Fitness-Apps & Fitness-Tracker – Ein Denkanstoß zu Sportlichkeits-Gadgets

[Sicherheit] Fitness-Apps & Fitness-Tracker – Ein Denkanstoß zu Sportlichkeits-Gadgets

29. Oktober 2014

Photo by Desmondma – Thank you

"Erreichen Sie Ihre Trainings- und Fitnessziele…", "Ihr persönlicher Motivationshelfer…" und "Ihr intelligenter Trainingspartner…" So oder so ähnlich werden Ihnen die stylischen Datensammler schmackhaft gemacht, die detailliert Ihre persönlichen Vitaldaten aufzeichnen. Doch geht es dabei wirklich nur um ein Leben mit größerer Fitness und besserer Gesundheit ?


Weitere Artikel zu diesem Themengebiet:

 

Hersteller- und Modellabhängig erfassen die kleinen Datenvorratsspeicher im Betrieb

  • Ihren Puls und Ihre Herzfrequenz,
  • Ihren Schlaf- & Wachrhythmus und
  • Ihr Bewegungsverhalten, d. h. die Anzahl Ihrer täglich absolvierten Spaziergänge / Laufeinheiten

Diese Daten können in Verbindung mit einer Smartphone-App bei manchen Modellen um Ihr persönliches Ernährungsprofil ergänzt werden, indem Sie den Barcode Ihrer Lebensmittel scannen.

Mit den Angaben Ihrer Körpergröße, Ihres Alters, Ihres Geschlechts und Ihres Gewichts wird dann daraus Ihr aktuelles Vitalprofil erstellen.

Bei einigen Modellen ist das Hochladen dieser Daten auf die Server des Herstellers Bestandteil des Funktionsumfangs.

Aber:

Ein aktuelles Vitalprofil, welches aus den gesammelten Daten eines Fitness-Trackers erstellt worden ist, könnte in Zukunft vor allem auch für bestimmte Teilbereiche der Versicherungsbranche zunehmend interessant werden – nicht wahr …?

 

 

Neuerste 5 Beiträge:

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: