Archiv

Archive for the ‘LibreOffice / OpenOffice’ Category

[Freie Software] LibreOffice 4.1.1 Final für Windows / Linux / MacOS erhältlich

4. September 2013 Kommentare aus

LibreOffice 4.1.1 Final ist das 2te Release der LibreOffice 4.1-Produktreihe, welches sowohl kommerziell als auch privat kostenfrei genutzt werden kann.

LibreOffice 4.1.1 Final enthält anwendungstechnische und sprachliche Korrekturen gegenüber der Vorversion und ist vor allem für die Einsatzgruppen early corporate adopters und private users empfohlen.

Good to know IT – Information ist Alles

Konservative Anwender können alternativ LibreOffice 4.0.5 (die 6te Version aus der 4.0-Entwichlungsreihe) verwenden,

sehr konservative Anwender können sogar immer noch LibreOffice 3.6.7 (die 8te und letzte Version der 3.6-Entwicklungsreihe) einsetzen,

jedoch verzichtet man so auf zahlreiche neue Features der 4.1-Entwicklungsreihe.

  • LibreOffice 4.1.1 Final ist bit-für-bit identisch mit LibreOffice 4.1.1 Release Candidate 2 und erfordert daher keinen neuen Download oder Neuinstallation, falls Sie bereits LibreOffice 4.1.1 Release Candidate 2 Version auf Ihrem PC haben.

  • Windows-Anwender können bei der Installation von LibreOffice zusätzliche Sprachen für die Oberfläche auswählen, um so LibreOffice sowohl auf z. B. Deutsch und Englisch bedienen zu können. Die Sprache können Sie dann unter Extras – Optionen: Spracheinstellungen – Sprache: Sprache für – Bedieneroberfläche jederzeit verändern.

    Zum Vergrößern bitte anklicken

 

  • Linux-Anwendern wird aufgrund des bekannte GCJ Java variant empfohlen, OpenJDK einzusetzen.

  • Nachdem die Menü-Leiste in LibreOffice überarbeitet wurde, können einige benutzerspezifische Menü-Anpassungen nicht mehr sichtbar sein. Diese können Sie bei Bedarf über Extras – Anpassungen korrigieren, falls Sie bestimmte Menü-Einträge nicht mehr sehen.

Zum Vergrößern bitte anklicken

 

  • Bei Apple-Anwendern kann aufgrund eines bekannten Fehlers zu "schwimmenden Buchstaben" kommen.

 

 

Vielleicht auch interessant:

[LibreOffice Expertenwissen] LÖSUNG zu » Dokumente vergleichen «

8. August 2013 Kommentare aus

LibreOffice bietet Ihnen die Möglichkeit, sich die Unterschiede zweier Dokumenten anzeigen zu lassen. Das funktioniert sowohl mit Text- als auch mit Tabellendokumenten.

Um zwei Textdokumente miteinander zu vergleichen,
um so die Unterschiede zu erkennen, gehen Sie folgendermaßen vor:

(1) Öffnen Sie das zweite Textdokument, also jenes Dokument, welches gegenüber dem ersten Textdokument verändert wurde.

(2) Klicken Sie auf Bearbeiten – Dokument vergleichen…

Zum Vergrößern bitte anklicken

(3) Wählen Sie nun im angezeigten Dateidialogfenster das erste Dokument aus – also jenes, welches die Originalfassung des Textdokuments darstellt.

(4) Nun werden Ihnen alle Unterschiede der Textdokumente sowohl in einem eigenen Dialogfenster als auch im Dokument selbst angezeigt. Wenn Sie im Dialogfenster der Änderungsliste auf einen einzelnen Eintrag klicken, wird Ihnen diese Stelle im Textdokument markiert angezeigt.

Zum Vergrößern bitte anklicken

 

Zum Vergrößern bitte anklicken

(5) Sie können nun:

  • die Unterschiede einzeln akzeptieren oder ablehnen
  • alle Unterschiede akzeptieren oder ablehnen
  • sich die Unterschiede mit sehr umfangreichen Filterfunktionen gefiltert darstellen lassen

  Zum Vergrößern bitte anklicken

 

(6) Fertig

 

Good to know IT – Information ist Alles

Sie können nicht nur Textdokumente sondern auch Tabellendokument miteinander vergleichen, dabei aber natürlich nur Text- mit Textdokumente vergleichen – und Tabellen- mit Tabellendokumente.

 

Vielleicht auch interessant:

[LibreOffice Expertenwissen] LÖSUNG zu » Could not create java implementation loader « // Probleme beim Installieren von Erweiterungen – Add-ons – Plug-ins

26. Juli 2013 Kommentare aus

Beim Installieren von LibreOffice-Erweiterungen – wie z.B. LanguageTool – kann es passieren, daß Sie die Fehlermeldung Could not create java implementation loader erhalten.

Um das Problem zu beheben gehen Sie folgendermaßen vor:

(1) Starten Sie LibreOffice

(2) Klicken Sie in der Menüzeile von LibreOffice auf Extras – Optionen… und klicken dann (in dem angezeigten Dialogfenster im linken Bereich) auf  LibreOffice / Erweitert

(3) Setzen Sie jetzt unter Java Optionen einen Haken bei Eine Java-Laufzeitumgebung verwenden und markieren Sie bei Bereits installierte Java-Laufzeitumgebungen (JRE) die angezeigte Option (Anm.: Beachten Sie dazu auch den Hinweis weiter unten in diesem Text).

Zum Vergrößern bitte anklicken

(4) Fertig – Nun sollten Sie Erweiterungen für LibreOffice problemlos installieren können

 

Good to know IT – Information ist Alles

Sollten Sie unter Bereits installierte Java-Laufzeitumgebungen (JRE) mehrere Auswahlmöglichkeiten haben, dann sind auf Ihrem PC mehrere Java-Laufzeitumgebungen installiert. Diese können sich mitunter gegenseitig stören.

Achten Sie deshalb bitte darauf, daß Sie nur eine einzige Java-JRE (java runtime environment) auf Ihrem PC installiert haben und deinstallieren bzw. entfernen Sie über die Windows-Systemsteuerung alle zusätzlichen Java-Laufzeitumgebungen.

 

Vielleicht auch interessant:

 

Neuerste 5 Beiträge:

 

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

[Linux Expertenwissen] LibreOffice unter Ubuntu installieren – Detaillierte Beschreibung

3. Juni 2013 Kommentare aus

 

Um LibreOffice unter Ubuntu sauber installieren zu können, müssen Sie zuerst alle Teile einer OpenOffice– bzw. eine alten LibreOffice-Installation entfernen.

Öffnen Sie dazu ein Terminal-Eingabefenster mit der Tastenkombination STRG + ALT + T und geben der Reihe nach folgende Befehle ein:

 

So entfernen Sie OpenOffice vollständig aus Ubuntu:

  • sudo apt-get purge openoffice.org-base-core
  • sudo apt-get purge openoffice.org-common
  • sudo apt-get purge openoffice.org-core
  • sudo apt-get purge openoffice.org-style-human
  • sudo apt-get purge uno-libs3
  • sudo apt-get purge ure
  • sudo apt-get purge openoffice.org-thesaurus*
  • sudo apt-get purge openoffice.org-hyphenation*
  • sudo apt-get purge openoffice.org-l10n-common
  • sudo apt-get clean
  • sudo apt-get autoremove

So entfernen Sie eine alte LibreOffice-Installation vollständig aus Ubuntu:

  • sudo apt-get remove –purge libreoffice*
  • sudo apt-get clean
  • sudo apt-get autoremove

So installieren Sie LibreOffice 4.0.3 in Ubuntu:



Das könnte Sie auch interessieren:

LibreOffice 3.5.6 Final ist da !

21. August 2012 Kommentare aus

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit hat das Team rund um LibreOffice in der letzten Woche (KW 33 – 2012) die finale Version von LibreOffice 3.5.6 fertiggestellt, welches Sie ab sofort kostenfrei von hier herunterladen können.

LibreOffice Releases 3.5.6 Final enthält insgesamt 63 Fehlerkorrekturen, welche in LibreOffice Releases 3.5.5 entdeckt wurden.

Gleichzeitig arbeitet das Team eifrig an der Fertigstellung von LibreOffice Releases 3.6.1, welche am 2. September 2012 erhältlich sein wird und viele neue Funktionalitäten enthält.

Wichtiger Hinweis
LibreOffice Releases 3.6.0 Final enthält bereits alle diese Neuerungen, ist aber vor allem durch seine frühe Entwicklungsreihe besser für den innovativen Einsatz geeignet.

Für den produktiven Einsatz qualifiziert sich LibreOffice Releases 3.5.6 Final durch seine sehr hohe Entwicklungsreihe daher besser.

Die wichtigsten Verbesserungen und Neuerungen in LibreOffice Releases 3.6.1 sind:

Writer (Textverarbeitung)

  • Kontextbasierten Abständen – Nun kann man festlegen, dass Abstände nur zwischen Absätzen mit verschiedenen Absatzvorlage eingefügt werden, diese aber nicht aber zwischen Absätzen mit gleicher Absatzvorlage eingefügt werden.
  • Wörterzählung – Die Statusleiste zeigt die Wortanzahl sowohl vom gesamten Dokument als auch von einem markierten Bereich an.
  • DOCX-Dokumente – Der Import von SmartArt wird jetzt unterstützt.
  • Format übertragen – Zeichen mit Attributen einer automatischen Formatierung werden jetzt standardmäßig auf den gesamten Absatz angewandt. Bei gedrückter Strg-Taste werden die Attribute nur auf den markierten Text angewandt.
  • Etiketten- und Visitenkarten-Assistent – Die Etikettenvorlagen wurden um Formulargrößen (Papier und Seite) erweitert. Alle über 1.700 vordefinierten Etiketten wurden überarbeitet. Im Assistenten können neue Formulargrößen eingegeben und bestehende verändert Formulargrößen werden. Falsch zentrierte Etiketten werden nun richtig erstellt und veraltete Vorlagen wurden entfernt.

Calc (Tabellenkalkulation)

  • Automatische Benennung neuer Tabellenblätter – Beim Erstellen von neuen Tabellenblättern in einem Calc-Dokument kann nun eine eigene, automatische Standardbezeichnung vergeben werden.
  • Spalten-AutoFilter – Daten können nun mit dem AutoFilter aufsteigend und absteigend sortiert werden.
  • Einfügen von Inhalten – Beim Einfügen von Inhalten kann man bereits im Kontextmenü entscheiden, ob nur Text, nur Zahlen oder nur Formeln eingefügt werden sollen.
  • Automatische Feldinhalte – In Zellen können nun (als automatischer Feldinhalt) das Datum, der Tabellenblattnamen und der Dokumenttitel ohne Dateiendung eingefügt werden.
  • Farbskalen und Datenbalken – Die bedingten Formatierungen wurden um Farbskalen und Datenbalken ergänzt. Beim Import von XLSX-Dokumenten von Microsoft Office 2010 sowie beim Im- und Export von ODS von und nach ODF 1.2 (Erweitert) werden diese Farbskalen und Datenbalken berücksichtigt.
  • Markierte Bereiche sortieren – Nun lassen sich mehr als nur drei Spalten-Sortierkriterien festlegen.
  • Nach unten füllenStrg+D füllt nun in einer verbesserten Art und Weise Zellen nach unten aus, indem der Inhalt der darüber liegenden Zelle verwendet wird. Bei der Auswahl mehrerer Zellen werden alle markierten Zellen verwendet.
  • Zellen verbinden – Ist nun auch über das Kontextmenü bei markierten Spalten erreichbar.
  • Tabelle in- und ausblenden – Ist nun auch über das Kontextmenü für Tabellenblätter erreichbar.

Impress (Präsentationen)

  • Neue Vorlagen – Es wurden 10 neue Masterfolien (Vorlagen für neue Präsentationen) und eine Vorlage für Folien im Widescreen-Format (16:9) hinzugefügt.



Generelle Änderungen

  • Oberfläche und Erscheinung – Die gesamte Oberfläche hat nun eine bessere Optik, wirkt damit klarer und leichtgewichtiger.
  • PDF-Export – Die Verringerung der Bildauflösung beim PDF-Export liefert jetzt eine verbesserte Bildqualität.
  • Bearbeiten von schreibgeschützten Dokumenten – Beim Speichern von geänderten, schreibgeschützten Dokumenten wird nun der Dialog Speichern unter … angezeigt.
  • Lokalisierung – Als Standardsprache ist jetzt die Sprache des Betriebssystems voreingestellt.
  • Scrollen – Bei großen Dokumenten wurden Geschwindigkeitsverbesserungen beim Scrollen, Ansichten neu aufbauen und bei interaktiver Bearbeitung umgesetzt.
  • Datenpilot – Die Aktualisierung der Daten sollte jetzt 35-50% schneller als in Version 3.5 erfolgen. Darüber hinaus wurde der benötigte Speicherbedarf deutlich reduziert.
  • Geschwindigkeit – Viele Funktionen und Leistungsmerkmale laufen schneller und flüssiger.

 

LibreOffice ist für Windows, Linux und MacOS erhältlich und und kann von hier herunterladen und sowohl privat als auch professionell kostenfrei verwendet werden.



Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • [LibreOffice] Tausende von professionellen Vorlagen für Microsoft Office mit » LibreOffice « verwenden
  • Wörterbücher aus LibreOffice Writer entfernen
  • Kostenlose Grammatikprüfung für LibreOffice und OpenOffice
  • LibreOffice Online: Ende 2012 im Web-Browser lauffähig
  • [LibreOffice Expertenwissen] Tausende professionelle und kostenfreie Microsoft Office Vorlagen mit » LibreOffice « verwenden

    16. Februar 2012 3 Kommentare



    Mit LibreOffice können Sie immer schon Microsoft Office Dateien, d. h. Dateien von Word, Excel, Powerpoint – um zwar alle Versionen (!!) – öffnen und bearbeiten.


    Textdokumente, die sich mit LibreOffice öffnen lassen - Zum Vergrößern bitte anklicken

    Tabellendokumente, die sich mit LibreOffice öffnen lassen - Zum Vergrößern bitte anklicken

    Präsentationsdokumente, die sich mit LibreOffice öffnen lassen - Zum Vergrößern bitte anklicken


    Deshalb können Sie selbstverständlich auch alle Vorlagen – und das sind tausende – die Microsoft hier kostenlos zum Download anbietet, mit LibreOffice verwenden.


    Good to know IT – Information ist Alles

    LibreOffice 3.5 ist seit 14. Februar 2012 als Download hier erhältlich.

    Die wichtigsten Neuerungen konnten Sie bereits auf chabermu.wordpress.com im Beitrag vom 27. Januar 2012 erfahren.

    Eine detaillierte Aufstellung aller Neuerungen (auf Englisch) finden Sie hier.

    LibreOffice 3.5 – Die wichtigsten Neuerungen

    27. Januar 2012 1 Kommentar

    Wichtige Hinweise

    LibreOffice 3.5 ist derzeit (27. Januar 2012) noch im Beta3-Stadium. Ein produktiver Einsatz ist daher noch nicht empfohlen.

    Die finale Version von LibreOffice 3.5 ist für Februar 2012 angekündigt.

    Sie können jedoch die Beta-Version parallel zu der stabilen Version LibreOffice 3.4.5 installieren, starten und auch die Einstellungen verändern.

    Beide Versionen (stabile Version und Beta-Version) können unabhängig von einander betrieben werden und stören sich gegenseitig nicht.



    Generelle Neuerungen

  • LibreOffice 3.5 bietet nun die Möglichkeit, auf Aktualisierungen (Updates) zu prüfen, diese Herunterzuladen und zu Installieren.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Wird eine Datei mit LibreOffice 3.5 durch ein Kennwort geschützt (und damit verschlüsselt), dann kann diese verschlüsselte Datei nicht mehr mit LibreOffice 3.4.4 und davor geöffnet werden. LibreOffice 3.4.5 öffnet jedoch noch solche geschützte Dateien.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Der Extension-Manager wurde um die Möglichkeit ergänzt, Erweiterungen nach ihrer Art darzustellen. (Extra – Extension Manager)
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



    Neuerungen in Writer

  • Die Kopf- und Fußzeile ist in der Bearbeitungsansicht nun optisch besser vom Hauptdokument abgesetzt und verfügt über ein Kontextmenü, mit dem sich die Kopf- bzw. Fußzeile bearbeiten und auch entfernen lässt.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Das Eigenschaftenfenster von Bildern zeigt im Register Zuschneiden die Auflösung des Bildes in PPI (Pixel Per Inch) an.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



    Neuerungen in Calc

  • Operationen, die das Tabellenblatt betreffen (einfügen etc.), wurden erheblich beschleunigt.

  • In den Optionen von Calc lässt sich nun die Anzahl der Tabellenblätter einstellen, die in einer neuen Calc-Datei erstellt werden sollen (Extra – Optionen – Calc – Standards).
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Die Eingabezeile in Calc wird nun, bei Bedarf, mehrzeilig angezeigt.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Beim Formatieren einer Datenreihe wurden die Symbole der Stützpunkte erweitert.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Eine Tabelle zu schützen ist nun über das Kontextmenü der Tabelle möglich.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Das Dialogfenster des Autofilters wurde verbessert, so daß mehrere Datenelemente ausgewählt werden können (Daten – Filter – AutoFilter).
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Bedingte Formatierungen können nun einen unbegrenzte Anzahl von Bedingungen haben (Format – Bedingte Formatierung).
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



    Neuerungen in Draw / Impress

  • Objekteigenschaften wie z. B. Farben können nun in die Datei eingebettet werden.
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



  • Impress kann nun auch ohne Assistenten gestartet werden (Extras – Optionen – Impress – Allgemein).
  • Zum Vergrößern bitte anklicken



    Good to know IT – Information ist Alles

    Das war nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Neuerungen, die LibreOffice 3.5 mit sich bringen wird.

    Darüber hinaus gibt es noch eine große Anzahl von Neuerungen, die an dieser Stelle nicht behandelt wurden und es wurden selbstverständlich auch eine große Anzahl von Fehlerbereinigungen vorgenommen.

    Wörterbücher aus LibreOffice Writer entfernen

    17. Mai 2011 Kommentare aus

    Bei der Installation von LibreOffice werden standardmäßig alle Wörterbücher installiert, die sich jedoch nicht über Extras – Extension Manager… entfernen lassen. Sie erkennen das an dem Schloß-Symbol.

    Zum Entfernen der Wörterbücher müssen Sie das Installationsprogramm von LibreOffice starten und dann Ändern auswählen.

    Anschließend klicken Sie bei Zusätzliche Sprachpakete die zu entfernenden Wörterbücher mit der rechten Maustaste an und wählen den Punkt Komponente nicht installieren bzw. Komponente entfernen aus.

    Mit Weiter fahren Sie fort und schon werden die überflüssigen Wörterbücher entfernt.

    [LibreOffice Expertenwissen] Kostenfreie Grammatikprüfung für LibreOffice und OpenOffice

    3. Mai 2011 Kommentare aus

    Mit der kostenlosen Erweiterung LanguageTool erweitern Sie LibreOffice und OpenOffice um eine Echtzeit-Grammatikprüfung.

    Geprüft werden die Kategorien
    + Grammatik
    + Groß-/Kleinschreibung
    + Mögliche Tippfehler
    + Stil
    + Zusammen-/Getrenntschreibung
    + Sonstiges

    Dabei werden die erkannten Grammatikfehler mit einer blauen Wellenlinie gekennzeichnet. Klicken Sie diese Markierung mit der rechten Maustaste an, dann erhalten Sie nicht nur einen Korrekturvorschlag sondern auch eine Erklärung.

    Good to know IT
    Natürlich ist die Grammatikprüfung über Extras – LanguageTool – Konfiguration… konfigurierbar.

    [Linux Expertenwissen] OpenOffice 3.3 für Ubuntu installieren bzw. aktualisieren – So funktioniert es

    11. Februar 2011 Kommentare aus

    Seit meinem Artikel über die wichtigsten Neuerungen in OpenOffice 3.3 habe ich viele Anfragen zur Installation bzw. Aktualisierung (update) von OpenOffice 3.3 für Ubuntu erhalten.

    Good to know IT
    So installieren bzw. aktualisieren Sie OpenOffice 3.3 für Ubuntu

    1. Alte Version von OpenOffice für Ubuntu vollständig entfernen
    Öffnen Sie dazu ein Terminal-Eingabefenster mit der Tastenkombination STRG + ALT + T und geben folgenden Befehl ein:

    • sudo apt-get remove openoffice*

    Ja, der Stern bei dieser Eingabe ist wichtig! Falls nun mehrere Wortlisten auf dem System installiert sind: die Standard-Wortliste auswählen und mit Eingabe (return) bestätigen.

    2. Nun mit Terminal die Installationsreste von OpenOffice entfernen
    Im Terminal-Eingabefenster folgendes eingeben:

    • sudo apt-get autoremove
    • exit

    3. Anschließend mit der Synaptic-Paketverwaltung die Paketreste von OpenOffice entfernen
    System – Systemverwaltung – Synaptic-Paketverwaltung, dann Status anklicken und in der Schnellsuche openoffice eingeben.
    Nun Installiert (manuell) anklicken und folgende Pakete zum vollständigen Entfernen vormerken:

    • ure
    • uno-libs3

    Anwenden anklicken und die Synaptic-Paketverwaltung nun wieder schließen !!

    4. OpenOffice 3.3 für Ubuntu von hier herunterladen und im Ordner Downloads speichern

    5. OpenOffice 3.3 für Ubuntu entpacken, installieren und die Desktop-Verknüpfungen einrichten
    Ein Terminal-Eingabefenster öffnen und folgendes eingeben, dabei auf Groß-/Kleinschreibung achten !!

    • cd Downloads/
    • tar xzvf OOo_3.3.0_Linux_x86_install-deb_de.tar.gz
    • cd OOO3300-m20_native_packed-1.de.9567/
    • sudo dpkg -iR DEBS/
    • sudo dpkg -iR DEBS/desktop-integration/
    • exit

    Sollte es bei der Eingabe zu folgender Meldung kommen

    • dpkg: Status-Datenbank-Bereich ist von einem anderen Prozess gesperrt

    ist die Synaptic-Paketverwaltung noch offen – bitte schließen !

     

    6. Mit OpenOffice 3.3 Freude haben und das Wochenende geniesen

    – Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

     

    Das könnte Sie auch interessieren:

    OpenOffice 3.3 OHNE JRE herunterladen und installieren – So funktioniert es

    7. Februar 2011 Kommentare aus

    Mich haben viele Anfragen erreicht, daß das Herunterladen von OpenOffice 3.3 ohne JRE (java runtime environment – Java Laufzeitumgebung) nicht möglich ist und man statt dessen eine Fehlermeldung 404 von Server bekommt – Danke Oracle !

    Good to know IT
    So laden und installieren Sie trotzdem OpenOffice 3.3 ohne JRE (java runtime environment – Java Laufzeitumgebung)

    1. OpenOffice 3.3 (Deutsch) mit JRE von hier herunterladen

    2. Installation starten

    3. Angepasste Installation auswählen

    4. Beim benutzerdefinierten Setup die Komponente Jave Runtime Environment abwählen
    Mit rechter Maustaste anklicken und dann abwählen

    5. Installieren

    6. Mit OpenOffice 3.3 Freude haben
    Die wichtigsten Neuerungen in OpenOffice (auf Deutsch) finden Sie, wenn Sie in meinem Blog zum vorherigen Beitrag gehen.

    [Hintergrund] Die wichtigsten Neuerungen in OpenOffice 3.3

    4. Februar 2011 Kommentare aus

    Dass OpenOffice 3.3 von Oracle nun doch kostenlos zum Download angeboten wird ist schon länger bekannt. Schade für die Leute, die schon dafür bezahlt haben.

    Allerdings ist für Oracle der Zug bereits abgefahren, denn Ubuntu 11.04 Natty Narwhal, das am 28. April 2011 erscheint – Details hier – wird mit LibreOffice ausgeliefert.

    Good to know IT
    Die wichtigsten Neuerungen in OpenOffice 3.3

    1. Benutzerdefinierte Dokumenteneigenschaften
    Datei – Eigenschaften…

    Verwendung im Dokument über
    Einfügen – Feldbefehl – Andere…




    2. Kennwort für Dokumentenfreigabe in Writer und Calc
    Datei – Speichern unter… danach Mit Kennwort speichern markieren und auf Mehr Optionen klicken




    3. Erweiterter Thesaurus-Dialog
    Extras – Sprache – Thesaurus…




    4. Erweiterte Formatierungsmöglichkeiten in Impress
    Dabei darf als Folien-Layout nicht der Präsentationstitel gewählt sein !




    5. Neue Symbolleiste Suchen
    Ansicht – Symbolleisten – Suchen




    6. Mehr Möglichkeiten bei Ändern der Groß-/Kleinscheibung von Wortgruppen in Writer
    Text markieren, dann mit rechter Maustaste anklicken und Groß-/Kleinschreibung auswählen




    7. Sprache für den gesamten Text auf Standardsprache zurücksetzen in Writer
    Extra – Sprache – Für den gesamten Text – Auf Standardsprache zurücksetzen


    9. Farbige Tabellenregister in Calc
    Tabellenregister mit der rechten Maustaste anklicken, dann Registerfarbe…




    10. Einbetten der Standardschriften in PDF-Dokumente
    Beim Exportieren als PDF… werden nun die Standardschriften Times, Helvetica, Courier, Symbol und ZapfDingbats in allen erzeugten PDF-Formaten mit eingebettet. Zuvor war das nur im Format PDF/A der Fall.


    11. Erweiterte Leistungsmerkmale beim Dokumentendruck
    Es können mehrere Seiten eines Dokuments – bis zu 16 oder auch benutzerdefiniert – gemeinsam auf ein Blatt ausgedruckt werden.




    12. und viele weitere Neuerungen
    Details hier (auf Englisch)


    – Schönes Wochenende, Neues gibt es ab Montag –

    Standard-Schriftart in OpenOffice Writer und Calc festlegen

    10. Dezember 2010 Kommentare aus

    In OpenOffice Writer können Sie die Standard-Schriftart über eine Option festlegen: Extras – Optionen… – OpenOffice.org Writer – Grundschriften (westlich)

    In OpenOffice Calc suchen Sie eine solche Option vergeblich. Sie müssen dafür den Weg über eine Vorlage/Schablone (template) gehen, und das geht so:

    1. Öffnen Sie OpenOffice Calc. Das Fenster für die Formatvorlagen wird durch die Taste F11 angezeigt.

    2. Nun ändern Sie die Zellvorlage (!!!) Standard nach Ihren Wünschen.

    3. Speichern Sie über Datei – Speichern unter… Ihre Datei als Dateityp ODF Tabellendokumentvorlage (.ots) im Verzeichnis template. Den Namen Ihrer Vorlage können Sie beliebig wählen. (Anmerkung: Den genauen Pfad sollten Sie vorher über Extras – Optionen… – OpenOffice.org – Pfade – Dokumentenvorlagen ermitteln)

    4. Wählen Sie nun über Datei – Dokumentenvorlage – Verwalten… – Meine Vorlagen Ihre soeben gespeicherte Vorlage aus. Wichtig dabei ist, daß Sie diese im mittleren Fenster auswählen. Dafür müssen Sie die Auswahl unterhalb (1) auf Dokumentenvorlagen verändern.

    5. Nun klicken Sie auf Befehle – Als Standardvorlage setzen (4 & 5) – c’est tout (das ist alles)

    Beim nächsten Öffnen von OpenOffice Calc wird ab sofort Ihre so definierte Vorlage verwendet.

    – Schönes Wochenenden mit einem festlichen dritten Advent, Neues gibt es ab Montag –

    Schriftart einbetten in PDF-Dokumenten mit OpenOffice Writer – Teil 1

    9. Dezember 2010 Kommentare aus

    Wenn Sie mit OpenOffice Writer ein Textdokument erstellen, dann können Sie sehr einfach daraus eine PDF-Datei erzeugen, nämlich über Datei – als PDF exportieren …

    Verwenden Sie in Ihrem Textdokument aber spezielle, z.b. nachträglich installierte Schriftarten, dann müssen Sie daraus eine PDF/A-1a Datei erzeugen.

    Dieses spezielle Format bettet alle Schriftarten in die PDF-Datei mit ein, die für die Anzeige benötigt werden.

    Nur so ist gewährleistet, daß die erzeugte PDF-Datei auf fremden Rechnern auch wirklich so angezeigt wird, wie sie auf Ihrem Rechner zu sehen ist. Bei allen anderen PDF-Formaten werden die installierten Schriftarten für die Anzeige verwendet. Das kann dann dazu führen, daß Ihre PDF-Datei auf fremden Rechnern dann ganz anders aussieht als auf Ihrem Rechner – es fehlen ja möglicherweise die verwendeten Schriftarten.

    Startfenster von OpenOffice entfernen / anpassen

    6. Dezember 2010 Kommentare aus

    Sie arbeiten mit OpenOffice und wollen das Startfenster (splash screen) entfernen ?

    Unter Microsoft Windows öffnen Sie dazu mit einem Text-Editor die Datei C:\Programme\OpenOffice.org 3\program\soffice.ini.

    Dort finden Sie die Zeilen

    [Bootstrap]
    Logo=1

    Richtig: Nun ändern Sie Logo=1 auf Logo=0 und schon ist das Startfenster von OpenOffice dauerhaft entfernt.

    Zum Anpassen des Startfensters von OpenOffice ändern Sie mit einem Grafikprogramm die Datei C:\Programme\OpenOffice.org 3\program\intro.png

    %d Bloggern gefällt das: